Aus dem Schulleben

Die vierten Klassen besuchen den Mittelalterweihnachtsmarkt in Siegburg

Am 10.12.19 sind wir nach der großen Pause mit der Bahn zum mittelalterlichen Markt in Siegburg gefahren. Da hat uns ein Vogt, Herold und Büttel alles gezeigt. Danach gab es eine Begrüßung und da hat ein Zauberer uns seine Tricks gezeigt und es gab auch Jongleure, die mit Kegeln und Messern jongliert haben. Einer von den Beiden hat gesagt, dass eine Frau die Hand hoch halten sollte und danach hat er gesagt: „Applaus für unsere erste Freiwillige!“ Dann musste sie sich in die Mitte der Bühne stellen und die Jongleure haben wieder mit Kegeln und Messern um sie rum jongliert. Als das vorbei war, sind wir zum Korbflechter gegangen und der hat uns gezeigt, wie man einen Ring macht. Den durften wir dann mitnehmen. Danach sind wir dahin gegangen, wo man ein Seil macht. Damit haben wir dann Tauziehen gespielt und das Tau durften wir auch mitnehmen. Dann durften wir noch aufs Karussell. Danach sind wir wieder mit der Bahn zur Schule gefahren.

von Charlotte

Am 10.12.19 sind wir auf den Mittelaltermarkt in Siegburg gegangen. Als Erstes wurde uns gezeigt, wie man sich früher begrüßt hat. Danach wurde auf einer Bühne Musik gemacht, gezaubert und jongliert. Dann sind wir mit einem Führer zu einem Korbmacher gegangen. Dort haben wir zwei Stöcke und einen Kreis aus Weidenkätzchen zum Spielen bekommen. Als Nächstes sind wir zu einer Seilmacherin gegangen. Diese hat 16 Fäden an zwei Maschinen gespannt und dann musste Tommi an einer Kurbel drehen, damit die Fäden sich zu einem Seil verdrehten. Danach haben wir Tauziehen gespielt, um zu testen, ob das Seil hält. Das Seil durften wir dann auch mitnehmen. Am Ende durften wir noch auf einem Karussell fahren. Anouk und Moritz mussten an zwei Kurbeln kurbeln, damit das Karussell sich drehte. 

von Emilie